Nachgefragt (5/10): Der Wandel

Auch dem Wandel haben wir Fragen geschrieben, leider wird nicht genau auf unsere Fragen eingegangen.

Wir dürfen Zitieren:

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Es freut uns sehr, dass Sie bei der Aussendung des Fragebogens auch an uns gedacht haben. 

Als kleine Partei ohne viel Ressourcen wollen und müssen wir unsere Kräfte aber auf unsere Kernthemen konzentrieren. Ich hoffe, dass Sie verstehen, dass wir alle Fragebögen zu Religionspolitik deshalb unbeantwortet lassen. 

Grundsätzlich gilt: Der Wandel ergreift Partei für eine aufgeklärte und gemeinwohlorientierte Demokratie. Staat und Religion gehören für uns deshalb strikt getrennt. Beispiel: wir fordern wir ein Neutralitätsgebot an Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen sowie die Einführung eines verpflichtenden Ethik-Unterrichts, der den herkömmlichen Religionsunterricht ersetzt.

Jetzt teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Autor/in

Dustin

Dustin

Der Obmann des Vereins ist vom Baujahr 97 und ein gelernter Mechatroniker und IT-Techniker. Neben der Verwaltung des Vereins "Atheisten Österreich" trainiert er in seiner Freizeit auch die U8 des örtlichen Fußballvereins.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments